Die Landwirtschaft im Wandel 27.6.2006 — Ohne Bauern stirb die Stadt

Was wür­den wir machen, wenn es die Land­wirtschaft nicht gäbe. Der heutige Land­wirt muss sein unternehmerisches Denken täglich beweisen, er hat Unmen­gen von Vorschriften und muss sich messen mit Kol­le­gen im Aus­land, das waren die Eröff­nungs Worte des Bauern­präsi­den­ten des Kan­tons Freiburg. Wie stellt er sich diesen Anforderun­gen? Wie kann man trotz­dem wirtschaftlich Milch, Fleisch, Getrei­de ect. pro­duzieren. Josef Fasel, Meis­ter­land­wirt, der bere­its den Gen­er­a­tio­nen­wech­sel ein­geleit­et hat, zeigte uns an diesem Abend den Auf­bau des mod­er­nen Betriebes und ging laufend auf die aktuell­sten The­men ein. Josef Fasel argu­men­tiere mit Fak­ten, wieso und warum wir ein intak­te Land­wirtschaft unter­stützen müssen. Ein land­wirtschaftlich­er Betrieb ist ein gross­es Net­zw­erk in unser­er Gesellschaft. Hier ein Auszug aus J.Fasel’s home­page: www.joseffasel.ch

Ein mod­ern­er Land­wirtschafts­be­trieb ist mit vie­len tech­nis­chen Errun­gen­schaften aus­ges­tat­tet, die uns die schwere Arbeit erle­ichtern.
Diese kosten zwar viel, brin­gen jedoch den
vor- und nachge­lagerten Branchen auch viel Arbeit und Kap­i­tal, was für die ganze übrige Wirtschaft von gross­er Bedeu­tung ist und deren Exis­tenz bess­er gewährleis­ten hil­ft. Eine gut funk­tion­ierende und finanziell, gesunde Land­wirtschaft dient nicht nur den Bauern, son­dern allen Leuten der ganzen Schweiz.

Am Anschluss der Besich­tung wur­den wir von sein­er Frau — Madeleine und der Schwiegertochter Sabine — mit einem reich­halti­gen Nacht­essen ver­wöh­nt.
Während gemütliche Stun­den pflegten wir die so sehr beliebten — zwis­chen­men­schlichen Beziehung — unter den VCU’lern und Fre­un­den.
30 Freiburg­er und Bern­er genossen die ersten Som­mertage bei Fasel’s. Nochmals her­zlichen Dank an die Fam Fasel — Josef, Madeleine, Sabine und Philippe.

Dien­stag, 27. Juni 2006
17.30 h — Land­wirtschafts­be­trieb Fam. Fasel Josef, 1715 Alter­swil
Präsi­dent des Bauern­ver­ban­des des Kan­ton Freiburg

Das blu­mengeschück­te Bauern­haus von Fasel