Werkbesichtigung Kaba Gilgen Ag in Schwarzenburg — Dienstag, 21.11.2006

Pünk­tlich wie eine Schweizeruhr trafen sich 21 inter­essierte VCU’ler und Fre­unde mit ihren Part­ner­In­nen im Emp­fangsraum der Fir­ma Kaba Gilgen AG.
Der COO Herr Jakob Gilgen begrüsste uns per­sön­lich. In zwei Grup­pen aufgeteilt, besichtigten wir die ver­schiede­nen Abteilung und durften die Werte der Unternehmung live miter­leben. Wir kon­nten sehen, dass hier noch ein Patron in allen Abteilung sofort erkan­nt wurde, der auch die Geschichte sein­er Mitar­beit­er noch ken­nt.
Hier wird wirk­lich noch geforscht, pro­duziert und in die ganze Welt exportiert. Ein CH-Knowhow mit bester Marke.
Die Unternehmer­sziele wur­den anschliessend in ein­er auf­schlussre­ichen Präsen­ta­tion jedem Teil­nehmer näher gebracht. Dies sind:

  • Grosse Erfahrung
  • Seit 1961 ste­hen automa­tis­che Tür-, Tor- und Wandsys­teme der Kaba Gilgen AG weltweit im Ein­satz.
  • Kom­pe­tente Betru­ung
  • Qual­i­fizierte und motivierte Mitar­bei­t­erIn­nen sind Ihre kom­pe­ten­ten Part­ner in allen Fra­gen zu Mon­tage,
  • Inbe­trieb­nahme, Schu­lung, Wartung, Unter­halt und Mod­ernisierung Ihrer Anla­gen
  • Pro­fes­sionelle Unter­stützung
  • Mon­tieren, in Betrieb nehmen, schulen, warten, repari­eren, mod­ernisieren.

Die Kabe Gilgen AG gehöhrt zur Kaba Gruppe (Hold­ing in Rüm­lang)
Die Kaba Gruppe zählt mit ihren rund 10’000 Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­ern in den Bere­ichen Access Sys­tems, Door Sys­tems, Key Sys­tems und Enter­prise Data Col­lec­tion weltweit zu den führen­den Anbi­etern der Sicher­heitsin­dus­trie. Im Rah­men ihrer «Total Access» Strate­gie stellt Kaba gesamtheitliche Lösun­gen bere­it, die den Kun­denbedürfnis­sen nach Sicher­heit, Organ­i­sa­tion und Kom­fort an allen physis­chen Ein- und Aus­gän­gen sowie nach Iden­ti­fika­tion und Betrieb­s­daten­er­fas­sung entsprechen.

Wir danken Her­rn Jakob Gilgen für seine offene Aus­führung, sein­er tatkräfti­gen Mith­il­fe den Arbeit­splatz auch für 40 Lehrlinge in 7 Berufen weit­er­hin attrak­tiv aufrecht zu erhal­ten. Es ist schön zu wis­sen, dass wir in unser­er Nähe engagierte Unternehmer haben, die den “Mann stellen” im inter­na­tionalen Markt.
Der Präsi­dent