Hinter den Kulissen von Radio DRS Bern

Am 24. Mai 2005 liessen sich die «Radiomach­er» bei Radio DRS von der Region­al­gruppe VCU Bern/Freiburg in die Karten schauen. Die Sendung «Das Echo der Zeit» ein­mal livemitzuer­leben war span­nend und nur dank dem Engage­ment von Wet­ter­frosch Dr. Bruno Slon­go, sel­ber VCU-Mit­glied, möglich. Anton Näpflin, Präsi­dent VCU Region­al­gruppe Bern/Freiburg unter der Führung von Nachricht­en­sprech­er Mario Gross­niklaus lern­ten die VCUler das Radios­tu­dio und die ver­schiede­nen Redak­tion­sräume ken­nen. Jed­er Nachricht­en­sprech­er ist selb­st dafür ver­ant­wortlich, die ein­tr­e­f­fend­en Mel­dun­gen der Presseagen­turen zu selek­tieren und zu bear­beit­en. Gegen­wär­tig wird noch jede Sendung sowohl elek­tro­n­isch wie auch auf den alt­be­währten Ton­bän­dern aufgeze­ich­net. Doch die Tage der «Revox»-Geräte sind gezählt: Das Radios­tu­dio DRS rüstet sich in den kom­menden Monat­en mit mod­ern­ster Tech­nik aus.

Echo der Zeit — live dabei sein.