Jahresprogramm

Ufnau; Insel der Stille — mit Kind und Kegel

Linth

Datum: Sa, 24. August 2019 • Mor­gen Uhr
Ort: Rap­per­swil-Ufnau
Ver­ant­wortlich Sylvia Fontana


Die mit­te­lal­ter­lichen Kirchen­baut­en auf der Insel Ufnau zeu­gen von ein­er tausend­jähri­gen Tra­di­tion des Gebets und der Gast­fre­und­schaft. Bis heute schätzen die Men­schen der Region die Insel Ufnau als Ort der Erhol­ung, der Ruhe und des Friedens.
Die Ufnau ist eine Per­le in der weit­en Fläche des Zürich­sees. Ein Ort, der mit sein­er Schön­heit und sein­er stillen Beschei­den­heit jedem Besuch­er ein Lächeln ins Gesicht und ins Herz zaubert. In den sakralen Baut­en wird für das seel­is­che Wohl gesorgt und in den weltlichen Baut­en für das leib­liche: auf dem Arn­stein für die Mönche, im barock­en “Haus zu den zwei Raben” für die Besuch­er.

Das Gasthaus wurde saniert. In dieser Zeit war die Insel für Restau­rantbe­such­er geschlossen. Nach der Wieder­eröff­nung- im Früh­jahr 2018 — wurde die Insel ein regel­rechter Hotspot im Zürich­see.

Was hat sich getan, was wurde verän­dert, was ist die Geschichte der Ufnau? Dies und mehr erfahren wir auf der Ufnau.

Pro­gramm:
— Mit Kind und Kegel wer­den wir dieses Klein­od der beson­deren Schön­heit ent­deck­en.
— Mit dem ersten Schiff geht es von Rap­per­swil zur Insel Ufnau.
— Hier wer­den uns die 5 erfol­gre­ich absolvierten Pro­jek­te der Insel vorgestellt
— Und im Anschluss daran lassen wir uns kuli­nar­isch ver­wöh­nen .