Editorial

Editorial

Vom Ego­is­mus zum Altru­is­mus

Weit­er­en­twick­lung von Men­sch und Umwelt

Als wir im Jan­u­ar das The­ma der Weit­er­en­twick­lung für diese Aus­gabe wählten, hat­ten wir nicht im Ansatz die Vorstel­lung, dass die gewählte The­matik auf ein­mal an brisan­ter Aktu­al­ität gewin­nen würde. Wir erleben ger­ade eine Zeit, in der Sol­i­dar­ität gross­geschrieben wird. Unsere Ent­fal­tungs- und Weit­er­en­twick­lungsmöglichkeit­en wer­den zum einen drastisch eingeschränkt, zum anderen wer­den wir jet­zt mehr denn je her­aus­ge­fordert, ein­mal einen anderen Blick­winkel einzunehmen. Warum also nicht einen Blick in die Tier­welt wagen? Wie ver­hal­ten sich etwa Ameisen in der Not?

Plöt­zlich bekom­men wir auch wieder Raum, uns tiefgründig mit gewis­sen The­men auseinan­derzuset­zen. In der Hek­tik und Flüchtigkeit unser­er Gesell­schaft eröffnet sich uner­wartet eine Oase der Musse. Endlich Zeit für Dinge, die wir vor uns hergeschoben haben oder die anderen Pri­or­itäten weichen mussten. Es ist jet­zt an der Zeit für Men­schlichkeit, für Altru­is­mus, für Tiefgründigkeit und für soziale Beziehun­gen, wenn auch derzeit auf tele­fonis­chem Wege. Nutzen wir den Moment und sehen in der Krise die Chance, uns weit­erzuen­twick­eln, und zwar für ein­mal nicht ras­ant im dig­i­tal­en Bere­ich, son­dern bedächtig auf sozialer Ebene.

In dieser Aus­gabe wagen wir also einen inspiri­eren­den Blick in die Tier­welt. Was kön­nen wir vom kle­in­sten aller Tiere, von der Ameise ler­nen? Ameisen­ex­perte und VCU-Mit­glied André Mégroz wid­met sich in seinem Text diesem span­nen­den Lebe­we­sen.

Danach tauchen wir ein in die Welt der Energie. Unser Mit­glied Thomas Nägeli set­zt sich seit Jahren inten­siv mit dieser The­matik auseinan­der. Er hat eine Energie-Zeitung ins Leben gerufen, die sich mit ihren pro­fund recher­chierten Artikeln von vie­len anderen Medi­en unter­schei­det. Ent­ge­gen der Dig­i­tal­isierung wird «proDomo» auch nur als Print-Ver­sion pub­liziert.

Viel Freude bei der Lektüre. Schöpfen Sie Kraft aus der aktuellen Sit­u­a­tion und bleiben Sie gesund.

Autor:

Sab­ri­na Saud­er, Präsi­dentin, RG Ostschweiz